1812 — 1865

THEORDOR HEIDEN I.

Die Historie der Juweliere Heiden beginnt mit dem 1812 geborenen Modelleur, Graveur und Ziseleur Theodor Heiden.

1850

Graveurs- und Ziselierkonzession für Theodor Heiden

1864

Geschäftskarte von Theodor Heiden

1856

Büste König Ludwig I. von Bayern

1849

Deckelpokal für Heinrich Heiden

1853 - 1928

THEORDOR HEIDEN II

Im Frühjahr 1865 begann Sohn Theodor im Alter von 12 Jahren bei de, Silberarbeiter Alois Kronenbitter seine vierjährige Lehre.

1901

Deutscher Goldschmiedtag und Sellini-Feier in der "Illustrierten Welt"

1882

Originalentwurf einer Geschäftskarte für Theodor Heiden

1900

Gral anlässlich des Jubiläums der Richard Wagner Festspiele

1914

Oberbürgermeisterkette und Ehrenring der Stadt München

1892 - 1969

THEORDOR HEIDEN III.

Die Firma übernahm nun sein Sohn Theodor Heiden, geboren 1892, zusammen mit seinen Brüdern Wilhelm und Eduard.

1930 - 2007

ALBRECHT "BURSCHI" HEIDEN

Nach dem Krieg arbeitete schon die nächste Generation mit: Albrecht "Burschi" Heiden, geboren 1930.

1980

Brosche Frosch mit Opal und Rubinaugen

1981

Die Smaragdgarnitur ist aus der Feder von Albrecht "Burschi" Heiden und wurde für eine Vernissage in New York gefertigt

1980

Die Rubingarnitur ist ein Klassiker von Albrecht "Burschi" Heiden und typisch für die 80er Jahre. Panzerarmband Gelbgold 750 mit Rubin Cabochon und Brillant Karmoisierung

HEUTE

MAXIMILIAN HEIDEN

Im Jahr 2000, nachdem Albrecht Heiden aus gesundheitlichen Gründen „kürzer treten“ musste, übernahm Maximilian Heiden
die Geschäfte

1990

Technische Zeichnung zum Meisterstück

1990

Aquarellzeichnung zum Meisterstück

1990

Angefertigt zur Meisterprüfung. Eine Kugel zum Öffnen in Kreuzform aus Gelbgold 750 mit Granulation Gelbgold 900 und Brillanten, Saphiren und Rubin

Lederarmreif "Stonehenge" mit Edelsteinen besetzt, aus der Feder von Maximilan Heiden

Königlich bayerischer Hofgoldschmied

SCHRAMMERSTRASSE 3 · AM MARIENHOF · 80333 MÜNCHEN

Mo – Fr: 09:30 Uhr — 18:30 Uhr, Sa 10:00 Uhr — 15:00 Uhr
Tel. +49 (0) 89 29 190 30 · Fax +49 (0) 89 22 47 13